Wohnungen für Senioren

Am Älterwerden kann niemand etwas ändern, an Ihrer Wohnung jedoch schon. Um Ihren Wohnansprüchen in jedem Alter gerecht zu werden, haben wir als Genossenschaft viele Angebote: von barrierefreien Wohnungen über altersgerechte Umbauten bis hin zu Pflegediensten wurde an alles gedacht. Zudem gibt es die Möglichkeit in Seniorenwohnanlagen mit speziellen Angeboten, vielen Aktivitäten und vor allem netten Altersgenossen das Leben zu genießen.

Seniorenresidenz Osterfeld in Lünen

Die in 2007 entstandene Seniorenresidenz am Osterfeld ist das erste Projekt, welches sich dem altersgerechten Wohnen widmet. Die in den Feldern angesiedelte Residenz mit ihrem Hauptgebäude bietet 59 vollstationäre Pflegeplätze mit Gemeinschaftsräumen, Terrassen und einem Restaurant-Cafe. Auf der großen Grünanlage sind weitere 6 barrierefreie Wohnhäuser angesiedelt. Die ganz normalen Mietwohnungen bis hin zum Betreuten Wohnen und die Pflegewohnbereiche machen das Umfeld zu etwas Besonderem und bieten angemessene Unterkunft.
Geleitet wird die Einrichtung durch die Senator-Gruppe, die sich stark an den Kundenbedürfnissen unserer Mieter orientiert. Für Fragen melden Sie sich beim Bauverein oder direkt bei der leitenden Senator-Gruppe.

Infoblatt:
www.senator-senioren.de/downloads

Expose:
www.senator-senioren.de/downloads

Service-Wohnen am Johanneshaus in Wethmar

Anfang des Jahres 2010 durfte der Bauverein zu Lünen die an das evangelische Johanneshaus gebundene Senioreneinrichtung „Service-Wohnen am Johanneshaus“ eröffnen. Hier entstanden 27 barrierefreie Wohnungen mit einem besonderen Wohncharakter, angrenzend an eine betreute Wohngemeinschaft mit 10 Wohnapartments, die höchst mögliche Selbstbestimmung und Selbstständigkeit ermöglichen sollen.

Diese Einrichtung besticht nicht nur aufgrund ihrer Energieeffizienz, sie bietet durch ihre Konzeption ihren Bewohnern hohe Wohn- und Lebensqualität und ein vielfältiges Angebot an Hilfs- und Betreuungsdienstleistungen.

Informationen zum Servicewohnen erhalten Sie beim leitenden Pflegedienst Rückert oder bei unseren Mitarbeitern des Bauverein zu Lünen.

Infoblatt:
www.zuhause-in-luenen.de/johanneshaus

Residenz Beckinghausen

Eröffnet wurde die Residenz Beckinghausen am Jahresende 2010. Nach dem Vorbild der Einrichtung am Osterfeld entstanden hier rund 60 Plätze für Senioren. Auch hier übernimmt die Senator-Gruppe die Bewirtschaftung des Hauses, das sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Beckinghauser Kirche befindet. Informationen zur Einrichtung erhalten Sie über den Bauverein und über die Senator-Gruppe.

Infoblatt:
www.senator-senioren.de/downloads

Seniorenresidenz Selm

Eine weitere Seniorenresidenz entstand im März 2014 in Selm, unter Federführung des Lüner Architekturbüros SFW. In ausgezeichneter Lage, im Eingang des alten Ortskerns an der Ludgeristraße, errichtet der Bauverein für rund zehn Millionen Euro ein Haus mit 80 Pflegeplätzen und 17 Wohneinheiten auf insgesamt 4.400 qm. Eine Besonderheit ist die offene Struktur, die ein wenig an eine Wohngemeinschaft erinnert. Die einzelnen Zimmer der Bewohner liegen nicht an einem langen Flur, sondern öffnen sich zum zentralen Speiseraum – ideale Voraussetzungen für ein geselliges Miteinander, verbunden mit der Möglichkeit, sich auch umgehend ins Private zurückziehen zu können.
Betrieben wird das Haus in Selm von der Familie Mohring, die mehrere Objekte dieser Art, unter anderem auch in Lünen in der Wethmar Mark, betreut.
Interessenten, die sich über das Wohnen in der Residenz Selm informieren möchten, können sich gern beim Bauverein oder bei der Senioreneinrichtung Mohring melden.

Informationen:
www.seniorenresidenz-selm.de

Servicewohnen Dortmund

Zeitgleich zum Seniorenwohnsitz in Selm wurde eine weitere Einrichtung in Dortmund an der Klönnestraße fertig gestellt. Der Bauverein zu Lünen hat hier unter dem Namen „Servicewohnen im Kaiserviertel“ ein Objekt entworfen, das im Erdgeschoss Tagespflege leistet und darüber barrierefreies Wohnen in elf Einheiten ermöglicht.
Realisiert wird das Objekt, das ebenfalls eine Investition von rund 2,8 Millionen Euro erfordert, vom Lüner Architekturbüro SFW. Die günstige Lage in der Nähe der Kaiserstraße, die Straßenbahnanbindung in die Innenstadt und eine alte Bahntrasse, die als ruhiger Fußweg hergerichtet wird, sprechen für diese Residenz.
Der Betrieb liegt in den Händen der Senator-Gruppe, die auch ein benachbartes Altenheim betreut.
Weitere Informationen über das „Servicewohnen im Kaiserviertel“ gibt es beim Bauverein und der Senator-Gruppe.

Infoblatt:
www.senator-senioren.de/downloads

Expose:
www.senator-senioren.de/downloads

Für Frage und Antwort stehen Ihnen unsere Mitarbeiter aus der Vermietung gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Michael Meyer

Michael Meyer

Telefon: 02306/20211-11
E-Mail: m.meyer@bauverein.de

Lars Podchull

Lars Podchull

Telefon: 02306/20211-59
E-Mail: l.podchull@bauverein.de

Dennis Gentsch

Dennis Gentsch

Telefon: 02306/20211-10
E-Mail: d.gentsch@bauverein.de

Empfehlen Sie diesen Beitrag Ihren Freunden auf Facebook